This is living

Corona setzt sich für verantwortungsvollen Genuss von Alkohol ein. Personen unter 18 Jahren ist der Besuch der Corona Website leider nicht möglich.
Zum Strand

Die Welt durch die Augen eines Surfers

Datum 31 / 03 / 2016

Der Mann hinter der #PostFromParadise Kampagne

In letzter Zeit träumst du vielleicht öfter als sonst von Strandabenteuern. Wir sind nicht überrascht. Immerhin ist das die Idee hinter unserer #PostFromParadise Kampagne mit Morgan Maassen, einem weltberühmten Fotografen und Filmemacher. Die Fotos entführen dich in eine andere Welt und wecken den Wunsch am Strand ein kaltes Corona mit Freunden zu teilen. Aber wer ist der Mann, der in letzter Zeit deinen Tag auf Facebook und Instagram aufhellt?

Morgan – geboren in Kalifornien in 1990 – ist ein perfektes Beispiel dafür, wie eine negative Erfahrung zu etwas Positivem und Sinnvollem führen kann. Im zarten Alter von 13 Jahren erlitt Morgen eine Surfverletzung und musste mehr als einen Monat dem Wasser fernbleiben. Wie das Schicksal so spielt, erlaubte ihm die Zwangspause mit einem Freund seines Vaters, einem Naturfilmemacher, in die Welt der Kameras und Videobearbeitung einzutauchen. Es war nicht wirklich überraschend, dass Morgan bald seine neu erworbenen Fähigkeiten nutzte, um – in seinen eigenen Worten – mit Freunden herum zu blödeln, während sie die “Central Coast” erkundeten. dir

Fotografie gibt dir die Möglichkeit flüchtige Momente der Schönheit, Neugier und Emotion einzufangen.

Nach Abschluss der High-School im Alter von 16 und einem kurzen Ausflug in die Designindustrie beschloss Morgan all seine kreative Energie auf die Fotografie und Filmproduktion zu konzentrieren. Seine prägende Zeit als Surfer lässt er selbst heute noch mit in seine Arbeit einfließen. So widmet sich der Großteil seiner Arbeit dem Element Wasser und stellt den ozeanischen Lebensstil in den Vordergrund. Nichtsdestotrotz lässt er auch seine Leidenschaft für Reisen, Natur, Architektur und Mode in seine Bilder einfließen.

In einem Interview mit “Surf Simply” beschrieb Morgan Fotografie als eine Möglichkeit flüchtige Momente der Schönheit, Neugier und Emotion einzufangen. Nach eigener Aussage hat er wenig Interesse daran den perfekten Moment festzuhalten. In seiner Arbeit dreht sich alles um die Faszination des Lichts, Texturen und die abstrakte Natur unseres Planeten. Fügt man das menschliche Element und dessen breite Palette von Emotionen hinzu, lebt Morgen so richtig auf. Er ermöglicht es dir, die Welt durch seine Augen zu sehen.

Morgan macht kein Geheimnis daraus, dass er von nichts anderem träumt, als das nächste Land zu bereisen und dessen Schönheit zu erfassen. Diese Einstellung spiegelt den Geist von Corona wieder – und vielleicht auch deinen eigenen. Warum erfüllst du dir nicht deine eigenen Träume? Vielleicht triffst du ja bald an einem der schönsten Strände der Welt auf Morgan und genießt mit ihm ein kaltes Corona. Kreiere doch einfach deine eigene #PostFromParadise Fotoserie und teile diese mit deinen Freunden.

Ich träume von nichts anderem, als das nächste Land zu bereisen und dessen Schönheit zu erfassen.